Menü-Icon

Das offene Konzept

in der KiTa Wirbelwind

Innerhalb der offenen Gruppenarbeit gehört jedes Kind in der Theorie einer definierten Gruppe an, so dass es eine erzieherische Verantwortlichkeit gibt. Für jedes Kind gibt es eine festgelegte Bezugserzieherin, die maßgeblich für die Bildungsdokumentation und die Elterngespräche zuständig ist.

In der Praxis kommen die Kinder morgens im Kindergarten an und dürfen sich sofort frei in der gesamten Institution bewegen. Die dortigen Räumlichkeiten sind mit Funktionen belegt, die Kinder dürfen selbst entscheiden, wie und wo sie ihren Tag verbringen.

Unsere Funktionsräume sind: das Bistro, die Baustelle, das Atelier und der Bewegungsraum. Außerdem gibt es Räume für die therapeutische Arbeit und die pädagogische Arbeit in Kleingruppen.

Dadurch, dass alle Funktionsräume eigene Schwerpunkte haben und sich thematisch in der Einrichtung nichts wiederholt, suchen sich die Kinder im Freispiel den Ort aus, der am besten zu ihren momentanen Interessen und Entwicklungsaufgaben passt. In dieser offenen Arbeit eingebettet, erleben die Kinder dennoch feste Strukturen, wie die Mahlzeiten, die Vorschule oder Aktionen und Angebote für spezielle Altersgruppen.

Vor allem bei der offenen Gruppenarbeit ist die Bedeutung der sanften Eingewöhnung des Berliner Modells groß, da die Kinder nur durch eine adäquate Eingewöhnungsphase das notwendige Vertrauen erwerben, welches für den Erfolg der offenen Arbeitsweise erforderlich ist. Dabei genießen die Kinder in ihrer Startzeit eine Bezugserzieherin in einer Nestgruppe, die sich dann jedoch nach und nach aus dem kindlichen Geschehen herauszieht und letztlich keine besondere Stellung für das Kind mehr einnimmt. Nach der Eingewöhnung wird eine langfristige Bezugserzieherin festgelegt. Hierbei legen wir Wert darauf, dass Familie und Erzieherin einen guten Zugang zueinander haben.

Die Arbeit im offenen Konzept bedeutet für das pädagogische Team eine zuverlässige, qualifizierte Dokumentation und einen effizienten Austausch (Vorbereitungszeit, Kinderakten, Dienstbesprechung, Fallbesprechungen im Klein- und Großteam, …), denn bei uns wissen alle Mitarbeiter über alle Kinder Bescheid.

So können wir gewährleisten, dass unsere Wirbelwinde ihren Weg finden.

 

Vollzeitpflege Vollzeitpflege
Kindertagespflege Kindertagespflege