Menü-Icon

Aus dem „Nähkästchen“ einer Pflegefamilie…

Guten Tag, wir sind jetzt schon seit einigen Jahren Pflegefamilie, mit eigenen Kindern und einem Pflegekind...

Warum wir das gemacht haben?
Ganz einfach... wir wollten unsere Werte, Liebe, Gemeinschaft und ganz viel positives Denken teilen und weitergeben... wie geht das besser, als Kindern, die keinen so guten Start haben, dies in einer normalen Familie zu ermöglichen... Halt, Zuversicht, aber auch Grenzen zu setzen, ein Familiengefüge zu bieten, was kann es denn besseres geben.

Sicher ist für nicht für jedes Kind eine Familie die optimale Lösung, es gibt auch Kinder, die andere Strukturen benötigen, Fachpflege oder auch Erziehungsanstalten, Wohngruppen oder ähnliches.

Wir als „normale“ Pflegefamilie können den Kindern mitgeben, wie es sich anfühlt in einer geregelten Umgebung unter familiären Bedingungen aufzuwachsen. Was es überhaupt heißt, eine Familie zu haben, wie es ist mit Geschwistern umzugehen, an Konflikten innerhalb der Familie zu wachsen, auch das gehört dazu.

Natürlich bringt jedes Pflegekind auch sein „Päckchen“ mit in die Familie. Oftmals Probleme bei Bindungen, traumatische Ereignisse für die oft keine Worte gefunden werden können, Angst, psychische Störungen, Erkrankungen usw.

Es ist nicht immer einfach sich als Familie damit auseinander zu setzen, es entstehen Konflikte bei Übertragungen von dem Verhalten der leiblichen Eltern zu den Pflegeeltern, die Kinder überprüfen oft die Sicherheit in der Familie, testen Ihre Grenzen mehr und anstrengender als die eigenen Kinder, damit muss man sich gut und ausreichend beschäftigen und es auch immer wieder untereinander thematisieren.

Und trotzdem überwiegt am Ende des Tages ein einziger Punkt:
Dieses Lächeln, das mehr sagt als tausend Worte und dieser kleine feine Händedruck, wenn das Kind sich an dir festhält als würde es sagen... bitte lass mich nie wieder los...

Es lohnt sich, Pflegefamilie zu werden, zu sein und zu bleiben, auch wenn es jeden Tag aufs Neue anstrengend bleibt, nicht nur die Pflegekinder wachsen an diesem Gefüge, sondern unsere eigenen Kinder und wir als Pflegeeltern auch...

Vollzeitpflege Vollzeitpflege
Kindertagespflege Kindertagespflege